Brautag 5/2014 Dunkler Weizendoppelbock

Weizentinus1Passend zur kommenden kalten Jahreszeit soll am Tag der Deutschen Einheit ein Starkbier (Dunkler Weizendoppelbock) gebraut werden. Das Rezept sieht eine Stammwürze von etwa 18,5° P (Grad Plato) vor. Der Alkoholgehalt beim fertigen Bier wird sich dann wohl irgendwo zwischen 7-8 % Vol Einpegeln. Vorbild für den Weizendoppelbock ist das Schneider Aventinus TAP 6. Die Zutaten liegen schon bereit. Jetzt kann ich nur noch hoffen das das Wetter mitspielt, denn bei mir wird ob Sommer oder Winter unter freiem Himmel gebraut. Prost

Weizendoppelbock

Quelle Rezept:  maischemalzundmehr.de 

 

Update vom 03.10.2014

Der Brautag

Ein paar kleine Änderungen am Rezept habe ich vorgenommen, 3,5 % Röstmalz Carafa Spezial II davon etwa 20% geschrotet der Rest ungeschrotet (ich liebe Rauchig-Röstige Aromen im Bier), in den Whirlpool kam noch der Elsässer Aromahopfen Aramis hinzu und Vergoren wird mit der Reinzucht-Hefe von Braupartner Hefe-Stamm: Z033 Hefe-Typ: Weihenstephan Weisse (W68)

Gegen Mittag war der Sudkessel auf Temperatur und es wurde Eingemaischt. Hier auf dem Bild bin ich schon beim Abläutern.

Weizentinus1

Weizentinus2 Weizentinus3

Mit der Stammwürze bin ich ein wenig über das Ziel hinausgeschossen 19.2 Brix (=18.6°Plato) vor dem Hopfenkochen. Da wird der Doppelbock halt noch ein bisschen bissiger, aber ich glaube das passt schon. 😉

Weizentinus4 Weizentinus5

Das Hopfenkochen ist beendet, jetzt noch die Würze mit leicht geöffneten Hahn durch den Sputnikfilter ins Gärfass abziehen. Als erstes werden 8 Liter Würze separat abgefüllt und sofort mit meinem neuen Edelstahl-Würzekühler runtergekühlt, womit ich dann die Z033 Hefe 24 Stunden Herführe bevor sie dem Sud zugesetzt wird.

Weizentinus6

Einen schönen Trubkegel hatte ich heute auch wieder, im Sputnikfilter war nichts drin. 🙂

Weizentinus7

 

Update vom 22.11.2014

Erste Verkostung vom Dunklen Weizendoppelbock

Weizentinus8  Weizentinus9

Abgefüllt wurde das Bier erst am 1. November weil sich die Flaschengärung sage und schreibe gute zwei Wochen hingezogen hat. Normalerweise ist die Nachgärung immer in einer Woche durch, pro Tag also nur 0,1-0,2 bar Druckanstieg. Ab 18. November hat sich der druck drei Tage nicht mehr verändert bei 2,6-2,7 bar war die Flaschengärung nun endlich beendet. Habe dann die erste Ladung des edlen Stöffchens (20 Flaschen) sofort in den Kühlschrank zur Reife verfrachtet.

Weizentinus10

Am 22. November stand die lang ersehnte Erstverkostung vom Weizendoppelbock bei mir auf dem Programm. Optisch kommt das Doppelböckchen so daher wie ich es erwartet habe( Schwarz wie die Nacht).

Der Schaum ist soweit auch ganz ok, noch nicht so stabil wie es sein soll, aber nach drei Tage in der Kaltreifung habe ich auch nicht mehr erwartet.

Die Rauchig-Röstigen Aromen sind wirklich der Hammer, im Moment noch ein wenig dominant, aber das wird sich in 2-3 Wochen ganz sicher noch ein wenig gelegt haben.

Alles in Allem hat das Doppelböckchen für die erste Verköstigung jedenfalls sehr gut gemundet und bei einer Flasche ist es auch nicht nur geblieben. 😉 Prost

 

Update vom 07.12.2014

Weizentinus Verköstigung (Die zweite)

Nachdem das Bier nun zwei Wochen in der Kaltreifung war stand heute die Langersehnte zweite Verköstigung an. Insgesamt kann man sagen es ist runder und ausgewogener geworden.

Die Rauchig-Röstigen Aromen die bei der ersten Verköstigung noch sehr dominant waren haben sich schon etwas gelegt. Ich denke das Bier braucht noch ein paar Wochen bis es auf dem Höhepunkt seiner Reife ist.

Mein Fazit: Das Doppelböckchen ist ein absolut edles Tröpfchen das ich bestimmt wieder brauen werde. Prost

Weizentinus Verkostung2

 

Über bierfetischist

Bier selbst brauen

Veröffentlicht am 01/10/2014 in Home und mit , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: